"Jersey Shore" endet nach sechster Staffel

"Jersey Shore" endet nach sechster Staffel

31.08.2012 > 00:00

"Jersey Shore" wird nach der neuen Staffel, die ab Oktober ausgestrahlt wird, nicht wieder über den Bildschirm flimmern - die sechste Staffel ist auch die letzte der Reality-Show. Die Reality-Sendung, die dem Fernsehpublikum Persönlichkeiten wie Nicole 'Snooki' Polizzi, Jenni 'JWoww' Farley, Paul 'Pauly D' DelVecchio und Michael 'The Situation' Sorrentino beschert hat, wird nach der sechsten Staffel abgesetzt. Der Fernsehsender "MTV" kündigte am Donnerstag das Ende der Show an, deren nun letzte Staffel ab Oktober ausgestrahlt wird. "Jersey Shore" wird seit 2009 im amerikanischen Fernsehen gesendet und hatte schnell eine große Fangemeinde versammelt, doch drei der Figuren waren besonders beliebt. Snooki, die Anfang der Woche ihr erstes Kind zur Welt brachte, und JWoww bekamen ihre eigene Sendung "Snooki & JWOWW" und Pauly D begeisterte schon bald seine Fans im "The Pauly D Project". Grund für die Absetzung der Show sind nun die fallenden Einschaltquoten. In der dritten Staffel, welche die erfolgreichste der Serie war, hatten noch 8,87 Millionen Amerikaner eingeschaltet, doch in der fünften Staffel sanken die Zuschauerzahlen einem Bericht der Entertainmentseite "Collider.com" zufolge auf 4,99 Millionen ab. © WENN

Lieblinge der Redaktion