Jesse Ritch sieht "DSDS"-Ende sportlich

Jesse Ritch sieht "DSDS"-Ende sportlich

23.04.2012 > 00:00

Jesse Ritch absolvierte am Wochenende seinen letzten Auftritt bei "Deutschland sucht den Superstar" - trotzdem verspricht er seinen Fans, weiter Musik zu machen. Der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Teilnehmer, der am Samstag im Halbfinale gegen seine beiden Konkurrenten verlor und deshalb in der kommenden Finalshow nicht mehr dabei sein wird, sieht sein Aus in der Sendung sportlich. "Ich hatte zwei tolle Konkurrenten, die einfach auf ihre Art und Weise überzeugt haben, so wie ich auch. Die Zuschauer haben sich für Luca und Daniele entschieden, das ist ok, das ist total ok", verkündete er nach seinem Ausscheiden im Gespräch mit dem Sender RTL. Gleichzeitig beteuerte der Musiker, dass dies nicht bedeute, dass er künftig darauf verzichten werde, Musik zu machen. Stattdessen hat das Gesangstalent noch viel vor und beteuert: "Ich kann meinen Fans versprechen, dass ich auf jeden Fall weitermachen werde. Ich brauche ein wenig Zeit, um das sacken zu lassen, aber ich werde direkt loslegen. Das ist versprochen." In der Halbfinal-Show hatte Ritch zuvor den Song "Erste Träne" von Bisou zum Besten gegeben und begeisterte das Publikum und die Jury anschließend mit Craig Davids "Unbelievable" und "Every Breath You Take" von The Police. Trotzdem reichte es für den 20-Jährigen nicht. Im kommenden Finale treten nun der 17-jährige Luca Hänni und der 16-jährige Daniele Negroni um den Titel "Superstar 2012" an. © WENN

Lieblinge der Redaktion