Jessica Alba und Jeremy Renner: Treffen mit Barack Obama

Jessica Alba und Jeremy Renner: Treffen mit Barack Obama

08.06.2012 > 00:00

Jessica Alba und Jeremy Renner unterstützen die Wiederwahlkampagne des amerikanischen Präsidenten und wurden deshalb gestern zu einem Treffen mit ihm geladen. Die beiden Schauspieler gehörten zu der Riege Filmstars, die gestern im Zuge der Wiederwahlkampagne des amerikanischen Präsidenten mit dem Staatsoberhaupt zusammentreffen durften. Die Hollywoodstars, die die Kampagne Young America Effort unterstützen, mit der sie ihre Fans dazu ermuntern wollen, sich bei den diesjährigen Wahlen für den amtierenden Präsidenten zu entscheiden, zeigten gestern gemeinsam mit Zachary Quinto, Brandon Routh, Ben McKenzie, Bryan Greenberg, Ian Somerhalder, Jared Leto und Sophia Bush ihre Unterstützung für Obama. Dieser wird Ende des Jahres gegen seinen republikanischen Herausforderer antreten. "Glee"-Star Dianna Agron zwitscherte während des Events: "Obama ist wahrscheinlich der einzige Mann, der mich nervös macht. Das hat das frühe Aufstehen entschädigt." Ihr Kollege Ian Somerhalder erklärte indes: "Ein total unwirklicher Morgen! Ich habe mich mit einigen Freunden getroffen und habe Kaffee mit Präsident Obama getrunken. Das 21. Jahrhundert... Ich habe meinen Morgen damit verbracht, mit diesem Mann über erneuerbare Energien zu sprechen, über ein besseres Amerika zu reden und darüber, ein junger Amerikaner zu sein. Wow", gab er sich merklich beeindruckt. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion