Jessica Simpson: Es wird ein Junge!

Jessica Simpson: Fremdes Baby als eigenes ausgegeben

10.06.2013 > 00:00

Jessica Simpson, derzeit schwanger mit ihrem zweiten Kind, muss vor Gericht, weil sie ein fremdes Baby als ihr eigenes ausgegeben hat.

Ganz groß hatte sich die Sängerin im April 2012 auf einem Foto von sich und ihrem angeblichen Nachwuchs in den Medien präsentiert. Dafür soll sie ordentlich Geld einkassiert haben.

Der Haken dabei: Das Baby auf dem Foto war gar nicht ihr eigenes, sondern das eines anderen Paares. Geknipst wurde es auch ein halbes Jahr, bevor Jessica Simpson überhaupt ihr Kind zur Welt brachte.

Bei einem Meet-and-Greet kam auch besagte Familie, um für die Teenager-Tochter ein Autogramm zu holen. Deren jüngerer Bruder, Baby Christopher, wurde dabei auf Aufforderung eines Fotografen vor Jessica Simpson auf den Tisch gesetzt. Jessica Simpson posierte mit Christopher, der dementsprechend verdutzt aus der Wäsche schaute. Als sie schließlich selbst Mutter war, zog sie das Foto wieder heraus und gab das Baby als ihr eigenes aus.

Die richtigen Eltern von Christopher fragte Jessica Simpson davor aber nicht um Erlaubnis. Diese sahen ihr Baby auf dem Cover einer Zeitschrift und klagten die Sängerin. Insgesamt wollen sie nun 60.000 Euro Schadensersatz von Jessica Simpson.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion