Jessica Simpson soll ADHS-Medikamente nehmen

Jessica Simpson: Gefährliche Diät mit ADHS-Pillen

09.04.2015 > 00:00

© gettyimages

Ihre Figur ist seit Jahren ein Dauer-Gesprächsthema: Mal kurvig, dann wieder gertenschlank - die Gewichtsschwankungen von Jessica Simpson (34) sind wirklich heftig.

Momentan ist die zweifache Mutter wieder perfekt in Form. Nach der Geburt von Baby Ace verlor sie die Schwangerschaftspfunde in Rekordzeit. Angeblich dank Weight Watchers. Aber ist das wirklich ihr ganzes Geheimnis?

Bei Instagram postet sie immer wieder Fotos von ihrem durchtrainierten Body. Viele Fans machen sich Sorgen um die Sängerin, fragen sich, ob ihr Magerwahn bereits krankhaft ist.

Die Bedenken könnten in der Tat nicht unbegründet sein. Jetzt kam heraus: Um ihren Appetit zu zügeln, soll Jessica Simpson das ADHS-Mittel "Adderal" schlucken. Es ist sogar schon so schlimm, dass sie ohne die Pillen gar nicht mehr klar komme. Ihr Konsum sei "außer Kontrolle geraten", so ein Insider laut "Life & Style".

Ungefährlich ist das nicht: Bei Missbrauch können Nebenwirkungen wie eine erhöhte Herzfrequenz, Zittern, Schwindel, Schlaflosigkeit und sogar Halluzinationen auftreten.

Und schlimmer noch: Angeblich soll Jessica Simpson obendrein ein schweres Alkoholproblem haben. "Ihre Familie hätte gerne, dass sie sich in den Entzug begibt, bevor es zu spät ist", sagte ein Insider. Auch ihr Ehemann Eric Johnson habe bereits gedroht: "Er ist an dem Punkt, an dem er ihr gesagt hat: Entweder du holst dir Hilfe, oder es ist aus."

Jessica selbst hat sich zu den Gerüchten noch nicht geäußert. Stattdessen postete sie vor zwei Tagen demonstrativ ein Knutschfoto bei Instagram...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion