Jetzt hustet sie schon Blut!

20.06.2008 > 00:00

Ursprünglich hieß es, Amy Winehouse sollte nach ihrem Zusammenbruch am Montag nur für ein paar Vorsorgeuntersuchungen ins Krankenhaus. Doch ihre Entlassung verzögerte sich von Tag zu Tag, nun muss sie vielleicht sogar langfristig bleiben. Offenbar besteht Grund zur Annahme, Amy könne aufgrund typischer Symptome, wie Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit oder blutigen Hustens, unter der schlimmen Infektionskrankheit Tuberkulose leiden! "Sie hatte furchtbare Hustenanfälle, spuckte sogar Blut, aber wollte sich nicht untersuchen lassen", so ein Freund der Sängerin laut der britischen Tageszeitung "The Sun". "Die Ärzte glauben, dass es Tuberkulose ist, machen mehr Tests, um sicher zu gehen." Sollte Amy tatsächlich daran leiden, muss schnell gehandelt werden: Unbehandelt kann die Krankheit zum Tod führen!

Lieblinge der Redaktion