Jetzt ist Schluss, Amy!

Jetzt ist Schluss, Amy!

10.06.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES

Amy, es reicht! Nachdem Englands Sorgenkind bei einem ihrer durchfeierten Nächte in der vergangenen Woche Ohrfeigen und Kopfnüsse verteilt hatte, wurde sie am Freitag wegen Verdachts auf Körperverletzung von der Polizei festgenommen und kurzfristig eingebuchtet. Glück im Unglück: Nach einem Geständnis am Samstagmorgen durfte Amy Winehouse ohne Anzeige, dafür aber mit einer Verwarnung das Revier wieder verlassen. Papi Winehouse will jetzt die Notbremse ziehen: Schluss mit den Drogen und zwar endgültig! "Ich will, dass sie eingewiesen wird", gab er laut der britischen Zeitung "News of the World" an. "Die Situation gerät außer Kontrolle. Ich will, dass sie von der Straße wegkommt." Ein weiterer Kurztrip in die Reha könne seinem Töchterchen da kaum helfen. Er fordert eine dauerhafte Einweisung in eine geschlossene Anstalt zu ihrem Schutz!

Lieblinge der Redaktion