Seit Jahren gab es Gerüchte über die Bisexualität von Gwen Stefanis Ehemann Gavin Rossdale, jetzt behauptet Musiker Marilyn, fünf Jahre lang eine heimliche Affäre mit dem Rocker gehabt zu haben

Jetzt spricht der Ex

23.04.2009 > 00:00

© GETTY IMAGES/ACTION PRESS

Seit Jahren wird darüber diskutiert, ob Gwen Stefanis Ehemann Gavin Rossdale vor seiner Langzeitbeziehung mit der Sängerin auch Männer küsste. Jetzt meldete sich einer zu Wort, der es ganz genau wissen will Gavins vermeintlicher Ex-Lover Peter Robinson! Im Interview mit einem US-Magazin gestand der Musiker, der 1983 mit seinem Song "Calling Your Name" unter dem Künstlernamen Marilyn große Erfolge feierte, jetzt: "Gavin war die Liebe meines Lebens!" Und erzählt weiter, dass die beiden in den Neunzigerjahren insgesamt fünf Jahre eine heimliche Affäre geführt haben sollen. Warum das nicht vorher ans Licht kam? "Als er in Amerika [mit seiner Rock-Band ,Bush'] durchstartete, willigte ich ein, zu lügen." So behielt Peter das Liebesgeheimnis für sich und dementierte Gerüchte über Gavins Bisexualität, die Boy George in seiner Autobiografie 1995 aufgeworfen hatte. "Ich date Marilyn nicht", hieß es zu diesem Zeitpunkt auch aus Gavins Lager. "Wir waren und sind einfach nur gute Freunde." Aber ob das wirklich die Wahrheit ist oder er einfach nur seine Karriere retten wollte was meinst du?

Lieblinge der Redaktion