Der "The Big Bang Theory"-Star lernt von Rihanna wie ein richtiges Selfie geht

Jim Parsons bekommt Selfie-Unterricht von Rihanna

26.11.2014 > 00:00

© Getty images

Posieren, Schnute ziehen und Click. So in etwa geht ein Selfie. Jim Parsons bekam genau darin jetzt Unterricht von Profi Rihanna. Doch wie kommt es überhaupt dazu, dass die beiden so vertraut sind?

Der "The Big Bang Theory"-Star Jim Parsons (41) lieh seine Stimme einer Figur in dem Animations-Film Happy Smekday. Neben dem Sheldon-Darsteller war auch Rihanna als Synchronsprecherin zur Stelle und nebenbei gab der Pop-Star seinem Kollegen noch einige Tipps auf den Weg. Denn auch Sheldon Cooper kann ja nicht alles wissen.

RiRi weihte den TV-Star in die hohe Kunst der Selfies ein und gab ihm in einem lustigen Kurzvideo Nachhilfe.

Als die beiden das gemeinsame Projekt bei "Good Morning America" vorstellten, teilte Rihanna ihr Selfie-Wissen mit dem Serien-Star. Offenbar Neuland für den Schauspieler, doch er schlug sich gut.

Neben der richtigen Kameraeinstellung und den verschiedenen Filtern gehört auch das berühmte Duckface zum Unterricht dazu.

Doch Jim Parsons war nicht so ganz zufrieden mit der Nachhilfe und unterbrach die Sängerin ständig mit Beschwerden über ihre mangelhaften Lehrerqualitäten.

Doch das entstandene Schmollmund-Selfie kann sich sehen lassen. Scheint als hätte die kleine amüsante Nachhilfestunde doch Erfolg gehabt. Und die Fans der US-Stars können sich über ein lustiges Tutorial zum Nachmachen freuen.

Die achte Staffel von "The Big Bang Theory" startet übrigens im Januar bei ProSieben. Dann ist Jim Parsons wieder in seiner gewohnten Nerd-Rolle als Sheldon Cooper zu sehen.

Vielleicht lässt der Schauspieler uns bis dahin ja noch an seinen Selfie-Versuchen auf Instagram teilhaben. Einen Account hat er ja...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion