Jimmy Page in Mojo Hall Of Fame aufgenommen

Jimmy Page in Mojo Hall Of Fame aufgenommen

11.06.2010 > 00:00

Jimmy Page ist gestern bei der alljährlichen Preiverleihung der britischen Musikzeitschrift "Mojo" in die Mojo Hall Of Fame aufgenommen worden. Der frühere Led Zeppelin-Rocker wurde bei den 2010er Mojo Honours List Awards in London, für die Leser des Magazins abstimmen, für seinen bahnbrechenden Beitrag zu moderner Musik geehrt. Zu weiteren Preisträgern gehörten Kasabian, deren Hit "Fire" zum Song des Jahres gekürt wurde, und Richard Hawley, der für "Truelove's Gutter" die Auszeichnung für das beste Album erhielt. Das Event feierte die Sounds der Achtzigerjahre - das 1989er Debütalbum der Stone Roses bekam den Classic Album-Preis und der frühere Soft Cell-Frontmann Marc Almond wurde zum Mojo Hero ernannt. Jean Michel Jarre wurde mit dem Preis fürs Lebenswerk geehrt. "Mojo"-Chefredakteur Phil Alexander: "Die Achtziger sind fast die neuen Sechziger. Man kann den Einfluss dieses Jahrzehnts überall hören. Irgendwie ist da eine Freiheit in Teilen der Achtziger-Musik, die in einer neuen Generation von Musikern und Fans nachhallt, und das unterstreicht den uralten 'Mojo'-Glauben, dass Musik ein zusammenhängendes Ganzes ist und nie aufhört, sich zu entwickeln." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion