J.K. Rowling deutet "Potter"-Rückkehr an

J.K. Rowling deutet "Potter"-Rückkehr an

07.04.2010 > 00:00

J.K. Rowling will es nicht ausschließen, ein neues "Harry Potter"-Buch zu schreiben - obwohl sie vor fast drei Jahren den letzten Teil der Buchreihe veröffentlichte. Rowlings Bücher über den jungen Zauberer wurden 1997 ein Phänomen, die weltweiten Buchverkäufe erreichten über 400 Millionen Exemplare. 2007 veröffentlichte sie den siebten und letzten Teil der Buchreihe, "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes", von dem allein am ersten Verkaufstag 15 Millionen Exemplare über die Ladentische gingen. Die Schriftstellerin gab zu, dass sie weinte, als sie die Geschichte zu Ende brachte, erklärte aber, dass sie "Potter" und seine magische Welt abgeschlossen hat. Während einer Oster-Sonderlesung ihrer Arbeit am Montag im Weißen Haus in Washington, D.C., gab Rowling den Fans aber ein Fünkchen Hoffnung, als sie dem Publikum sagte, dass sie erwägen würde, zu der Geschichte zurückzukehren - "in vielleicht zehn Jahren". Sie enthüllte auch, dass sie sich im Moment auf neues Material konzentriert: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in nicht allzu ferner Zukunft ein weiteres Buch herausbringen werde." © WENN

Lieblinge der Redaktion