Joan Rivers befindet sich im künstlichen Koma

Joan Rivers: Klinik feuert verantwortlichen Arzt!

12.09.2014 > 00:00

© Getty Images

Hätte der Tod von TV-Ikone Joan Rivers verhindert werden können?

Offenbar werfen die Umstände des Ablebens der 81-Jährigen noch immer Fragen auf. Ein behandelnder Arzt wurde nun, keine zwei Wochen nach Rivers' Tod, von seiner Klinik gefeuert.

Dr. Lawrence Cohen hatte bei der US-Entertainerin eine Endoskopie durchgeführt, war bereits nach dem Eingriff an Rivers beurlaubt worden. Die Klinik-Bosse machen Cohen zwar nicht verantwortlich für den Tod der Diva, werfen ihm aber Unachtsamkeiten bei der Behandlung der TV-Größe vor.

Rivers war am 4. September im künstlichen Koma gestorben, nachdem sie während einer Operation an den Stimmbändern einen Atemstillstand erlitten hatte.

Einhorn Kaffeebecher
 
Preis: EUR 9,99
Mitesser Maske
 
Preis: EUR 12,99 Prime-Versand
Olaplex
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 25,55 Prime-Versand
Sie sparen: 24,40 EUR (49%)
TAGS:
Lieblinge der Redaktion