Joana Zimmer: Junge verklebte ihr als Kind die Augen

Joana Zimmer: Junge verklebte ihr als Kind die Augen

11.04.2012 > 00:00

Joana Zimmer wurde als Kind von einem Spielkameraden mit Klebstoff gequält, als dieser ihr die Augen mit Uhu verklebte. Die blinde Sängerin, die sich in der Sendung "Let's Dance" Woche für Woche eine Runde weiter tanzt, verriet jetzt der deutschen Ausgabe des Magazins "Closer", dass sie früher oft zum Opfer gemeiner Sticheleien wurde. "Als ich im Kindergarten war, wurde ich wegen meiner Erblindung gehänselt", erinnerte sich die Musikerin, die sogar ertragen musste, dass ihr ein anderes Kind die Augen verklebte. "Einmal wurden mir die Augen mit Uhu zugeklebt, weil ein Junge meinte, ich könnte ja eh nicht gucken. Das war sehr schlimm." Außerdem verriet die 29-Jährige der Publikation, dass sie sich noch immer an ihre große Liebe erinnert und ihren ersten Freund Matt noch nicht vergessen kann. "Die erste große Liebe vergisst man nie. Er fehlt mir und manchmal geht mir das nah", gestand die Musikerin, die vier Jahre lang mit dem Gitarristen liiert war, bis dieser zurück in seine Heimat Amerika ging. "Als meine Karriere losging und ich in New York war, habe ich immer die Produzenten gefragt, ob sie ihn kennen. Ohne Ergebnis", erzählte sie traurig. © WENN

Lieblinge der Redaktion