Jochen Bendel wurde Dritter im Dschungelcamp

Jochen Bendel: Wer macht nach dem Dschungelcamp Karriere?

17.02.2014 > 00:00

© Wenn

Zehn Tage sind seit dem Dschungelcamp-Finale inzwischen vergangen, die Promis sind wieder in Deutschland, die verlorenen Pfunde wieder auf den Hüften. Stellt sich nun die Frage: Was kommt jetzt?!

Auch Jochen Bendel (46) ist derzeit dabei, die Eindrücke sacken zu lassen und sich in der Heimat zu akklimatisieren. "Ich hatte acht Kilo abgenommen - und vier habe ich schon drauf", verriet der Drittplatzierte im Interview mit InTouch Online.

Wenn er sich nicht gerade Gewicht anfuttert, ist der Moderator derzeit schwer mit der Karriereplanung beschäftigt. Seine Erfolgsprognose für die Dschungelcamp-Teilnehmer: "Die ersten drei haben gute Startbedingungen", ist sich Jochen Bendel sicher. Er selbst möchte sich jetzt jedoch nicht verheizen lassen. "Ich will kein Strohfeuer", betont. Konkrete Pläne hat er aber dennoch: "Es gibt Anfragen und Konzepte zum Thema Koch- und Gameshow, vielleicht kommt auch bald ein Kochbuch - ganz ohne Krokodilsfuß an Bohnenrisotto - von mir", verrät Jochen Bendel.

Weniger guten Nutzen räumt der Moderator den Lästermäulern des Dschungelcamps ein. "Gabby, Mola und Marco haben sich mit ihren Lästereien keinen Gefallen getan. Das Publikum verzeiht das nicht so schnell", glaubt er.

Auch der Wendler könnte sich mit seinem Verhalten Steine in den Weg gelegt haben. "Es ist natürlich gefährlich, wenn man nur ins Camp gegangen ist, um seine Single oder sein Ego zu promoten", befürchtet Jochen Bendel.

Er selbst zieht nach dem Dschungelcamp jedoch ein rundum positives Fazit. "Vorher wurde ich auch ein- bis zweimal am Tag angesprochen - jetzt kommen viel mehr Leute auf mich zu und verwechseln mich nicht mehr mit Kai Pflaume oder Ingolf Lück. Ich bekomme ein tolles Feedback", freut er sich.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion