Jodie Sweetin soll in der Entzugsklinik sein

Jodie Sweetin: Ihr Statement zu den Drogenentzugs-Gerüchten

31.07.2013 > 00:00

© Wenn

Große Verwirrung um "Full House"-Star Jodie Sweetin (31): Reporter hatten die ehemalige Stephanie-Darstellerin gesehen, wie sie in eine Entzugsklinik eincheckte. Aber steckt in Wirklichkeit gar kein Drogenrückfall dahinter?

Die Schauspielerin will davon jedenfalls nichts wissen. "So ein Quatsch! Ich bin absolut nicht in der Reha", erklärte sie dem Online-Dienst "TMZ".

Ihre Erklärung: Sie arbeite neuerdings in der Verwaltung einer Entzugsklinik in Los Angeles und ihr Arbeitgeber habe ihr erlaubt, in einem Apartement auf dem Gelände zu wohnen. "Ich arbeite für das Zentrum und sie waren so freundlich, mich dort wohnen zu lassen, als ich bei Morty ausziehen musste. Die Besitzer sagten, ich könne so lange bleiben, bis ich wisse, wie es weitergeht", erklärt sie.

Jodie Sweetin steckt derzeit nämlich mitten in der Scheidung von ihrem dritten Ehemann Morty Coyle. Offenkundig brauchte sie dringend eine Bleibe.

Ob diese Erklärung plausibel ist? Vielleicht ist die Sorge ja wirklich unbegründet, dass Jodie Sweetin einen Drogenrückfall hatte. Vor allem wegen ihrer beiden Kinder wäre das mehr als wünschenswert...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion