Joey Heindle soll für die Fahrt in einer Limousine kräftig blechen

Joey Heindle: Von seinen besten Freunden hintergangen?

26.05.2014 > 00:00

© RTL / Stefan Gregorowius

Die Geschichte wird immer mysteriöser...

Erst verlor Joey Heindle (21) seinen Werbe-Deal mit einem Energy Drink-Hersteller. Der Grund: Er soll sich in Thailand mit Prostituieren vergnügt haben und in einen Drogen- und Falschgeld-Skandal verwickelt gewesen sein. 300.000 Euro sollte Joey wegen Vertragsanbruch zahlen!

Jetzt die große Kehrtwende. Der Dschungelkönig und der Konzern "Devil Kick" sollen sich ausgesprochen haben. Beide Parteien sind sich einig: Jemand will Joey Heindle schaden, erfindet deshalb die ganzen Lügen!

"Ich bin so was von fassungslos, ich weiß gar nicht mehr, was ich sagen soll", empörte er sich gegenüber RTL. "Ich wurde von Hintermännern so was von verarscht und so was von betrogen. Ich dachte mir, ich bin im falschen Film."

Auch bei "Devil Kick" ist man davon inzwischen überzeugt. "Mir wurden für 40.000 Euro Bilder von Joey angeboten und ich sollte mir überlegen, was mir mein Werbemedium wert ist", so Firmenchef Hennes Nies.

Recherchen sollen nun ergeben haben, dass einige von Joey Heindles besten Freunden hinter der Intrige stecken! "Es ist so ein unvorstellbares Spiel, wie ich es in meinen 55 Jahren noch nicht erlebt habe", sagt Nies.

Nachdem die Wahrheit ans Tageslicht kam, soll die Zusammenarbeit nun fortgesetzt werden. Das ist ja gerade noch mal gut gegangen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion