Jogi Löw denkt daran, als Bundestrainer aufzuhören.

Jogi Löw: Verplappert! Er denkt ans Aufhören

21.07.2014 > 00:00

© Getty Images

Nun ist es offiziell: Bundestrainer Jogi Löw denkt daran, aufzuhören. Eine Zeitung hat ein Zitat "ausgegraben", das genau das aussagt.

Nachdem er mit der deutschen Nationalmannschaft die Weltmeisterschaft gewonnen hat, gab Joachim Löw sich bedeckt und äußerte sich nicht zu seiner Zukunft. Einer seiner Jungs hat das schon getan: Team-Kapitän Philipp Lahm hat verraten, dass seine Karriere bei der DFB-Elf nun zu Ende ist.

Auch Jogi Löw könnte es ihm bald gleichtun. Eine Zeitung aus der Schweiz hat jetzt einen Satz veröffentlicht, der im Original-Artikel ausgetauscht worden war. Die "Schweiz am Sonntag" hatte ihn gefragt, ob er aufhören würde, wenn Deutschland die WM gewinne. "Darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht", stand dort vor dem Finale in Brasilien.

Nun hat die Zeitung zugegeben, das Zitat auf Wunsch des DFB geändert zu haben. Ursprünglich habe Joachim Löw gesagt: "Das weiß ich nicht. Gut möglich. Nach zehn Jahren kann ich mir auch vorstellen, dass ich gerne mal wieder einen Verein trainieren möchte."

Ob das stimmt oder ob Jogi Löw doch weitermacht, soll noch in dieser Woche endgültig beschlossen und veröffentlicht werden.

Lieblinge der Redaktion