Kerner kehrt zum ZDF zurück

Johannes B. Kerner gesteht Fehler ein

15.06.2014 > 00:00

© Krafft Angerer/Getty Images

Johannes B. Kerner (49) gibt sich reumütig. Nach seiner Rückkehr zum ZDF bezeichnete der Moderator seinen Wechsel zum Privatfernsehen 2009 nun erstmals als Fehlentscheidung. "Es war ein Fehler, zu Sat.1 zu gehen", so Kerner gegenüber dem Medienmagazin "Kress".

Kerners bittere Bilanz: Bei Sat.1 habe er Fernsehen gemacht, das ihm selbst keinen Spaß mache. "Ich habe gedacht, dass mir die Zuschauer folgen werden, aber sie waren intelligenter als ich", so Kerner.

Nach dem Aus seiner Talkshow 2011 war es still um Kerner geworden, im Herbst 2013 kehrte er zum ZDF zurück. Ende des Jahres nun soll Kerner Teil einer "Show-Offensive" des Mainzer Senders werden, gemeinsam mit seinen Kollegen das Loch stopfen, dass "Wetten, dass..?" hinterlässt. Dabei soll Kerner eine ganze Reihe neuer Shows moderieren, "aus dem Bereich Unterhaltung und Information, manchmal auch gemischt", wie er gegenüber "Kress" verrät.

Laut "Focus"-Informationen soll Kerner im kommenden Jahr insgesamt 12 Unterhaltungs-Shows präsentieren.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion