Johannes B. Kerner gesteht Knast-Aufenthalt

Johannes B. Kerner gesteht Knast-Aufenthalt

29.10.2012 > 00:00

Johannes B. Kerner musste vor 20 Jahren eine Nacht im Gefängnis verbringen - schuld an dem Knast-Aufenthalt des Moderators war die Blondine Anna Nicole Smith. Der beliebte Moderator hat nun enthüllt, dass er einst eine Nacht im Gefängnis verbrachte, nachdem er ein Plakat gestohlen hatte, auf dem das Busenwunder Anna Nicole Smith abgebildet war. Gemeinsam mit zwei Freunden hatte der damals 28-Jährige vor, das Plakat des schwedischen Labels H&M zu entwenden, wie er zu Gast bei "Inas Nacht" verrät. Der Plan hatte jedoch einen Haken: "Das eigentlich Blöde war, dass wir das Riesenplakat samt Pappwand mit in den Bus genommen haben, was ziemlich auffällig war", erinnert sich der heute 47-Jährige in der Sendung, der einsieht: "Mitgehangen, mitgefangen, da rede ich mich gar nicht raus!" Obwohl Kerner, der den Diebstahl als "ziemlich lachhafte Aktion" bezeichnet, inzwischen über seinen unfreiwilligen Aufenthalt hinter Gittern lachen kann, legt er keinen Wert darauf, noch einmal in den Knast einzufahren und beteuert: "Das ist eine Erfahrung, die ich nicht noch mal machen möchte!" Johannes B. Kerner war indes nicht der einzige, der sich durch den Anblick der vollbusigen Blondine hinreißen ließ, denn als die Kampagne 1993 deutschlandweit zu sehen war, sorgte diese für zahlreiche Verkehrsunfälle. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion