John Mayer: "Ich war ein Idiot"

John Mayer: "Ich war ein Idiot"

08.02.2013 > 00:00

John Mayer blickt eher kritisch auf seine vergangenen Beziehungen zurück - er "war ein Idiot", wie er selbst zugibt. Der Musiker, der bereits mit Jessica Simpson, Jennifer Aniston und Jennifer Love Hewitt zusammen war, gibt in einem Interview für die Sendung "CBS Sunday Morning" zu, dass er nicht gerade der perfekte Freund war: "Ich war ein Idiot", gesteht Mayer und erklärt sein Verhalten damit, dass er zu unsicher war. "Es ist so befreiend, wenn man endlich einsieht, dass man einfach nicht von jedem gemocht werden kann. Ich wollte, dass mich jeder mag, mir kam es damals vor, als würde ich in jede Richtung lügen", verrät der 35-Jährige, der mehr als einmal intime Infos über seine Ex-Freundinnen in Interviews preisgab. Mittlerweile habe sich der Musiker, der derzeit mit Popstar Katy Perry zusammen ist, jedoch geändert, erst vor kurzem gestand er gegenüber dem amerikanischen "Rolling Stone"-Magazin: "Ich bin eigentlich ganz glücklich, in allen Aspekten meines Lebens." Nachdem sich Katy Perry und Russell Brand scheiden ließen, kamen Mayer und Perry Ende 2012 zusammen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion