John Travolta: Außergerichtliche Einigung?

John Travolta: Außergerichtliche Einigung?

31.05.2012 > 00:00

John Travoltas Anwälte sollen sich derzeit angeblich in Verhandlungen um eine außergerichtliche Einigung mit einem der Männer befinden, die behaupten, dass sie von dem Star belästigt wurden. Der Hollywoodstar wurde jüngst beschuldigt, mehrere Masseure sexuell belästigt zu haben und wurde sogar von zweien der angeblichen Opfer verklagt. Obwohl beide Klagen inzwischen fallengelassen wurden, sollen die Anwälte des "Face/Off"-Darstellers sich derzeit um eine außergerichtliche Einigung mit einem weiteren Unbekannten bemühen, der den Schauspieler ebenfalls beschuldigt. Wie "RadarOnline" berichtet, soll Travolta großes Interesse daran haben, den Fall endgültig aus der Welt zu schaffen, um einen weiteren Imageverlust zu vermeiden. Weiter erklärt ein Insider, in der Einigung werde es eine Klausel geben, "die sicherstellt, dass der Mann für mindestens die zweifache Summe des Vergleichs verklagt wird, wenn er trotzdem jemals mit der Geschichte an die Öffentlichkeit gehen sollte." Sollte kein Vergleich zustande kommen, so sei der Unbekannte bereit, den "Pulp Fiction"-Star ebenfalls vor Gericht zu zerren. Der Anwalt des Stars hatte die Behauptungen, sein Mandant habe sich anderen Männern unsittlich genähert und sexuell genötigt, bisher als "Verleumdungen" abgetan. Auch Travolta bestritt, dass an den Anschuldigungen etwas dran sei. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion