John Travolta soll angeblich seinen Masseur sexuell belästigt haben.

John Travolta: Sex-Opfer verlangen jetzt Schmerzensgeld

15.05.2012 > 00:00

© GettyImages

Der Sex-Skandal um John Travolta (58) geht in die nächste Runde: Mittlerweile werfen drei Männer dem Schauspieler vor, sie sexuell belästigt zu haben. Eines der angeblichen Opfer fordert nun 250.000 Euro "Schweigegeld".

Der Masseur wurde nach eigenen Angaben im Januar in einem Hotel in Atlanta von John Travolta unsittlich berührt. Der Anwalt des Masseurs, der anonym bleiben möchte, begründet die Geldforderung folgendermaßen: "Mein Mandant möchte einfach sein Leben zurückhaben, die 250.000 Euro würden das schneller ermöglichen, ohne dass weitere Maßnahmen getroffen werden müssen."

John Travoltas Anwalt Marty Singer wischte jetzt allerdings alle Anschuldigungen vom Tisch, nannte sie "Lügen". "John hat sich nie unpassend verhalten", betont Singer. Angeblich gibt es sogar Beweise, die belegen, dass sich John Travolta zur fraglichen Zeit gar nicht am Tatort aufgehalten haben kann.

Nach Medienberichten wollen sich in den kommenden Tagen noch weitere Männer zu Wort melden, die angeblich von John Travolta sexuell genötigt wurden.

Es bleibt also spannend...

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion