Johnny Depp: Alleine bei den Grammys

Johnny Depp: Alleine bei den Grammys

14.02.2012 > 00:00

Johnny Depp feierte nach der Grammy Verleihung ohne seine Freundin Vanessa Paradis und heizte damit die Gerüchte um eine angebliche Trennung weiter an. Der "Fluch der Karibik"-Star zog nach der Grammy Verleihung mit Paul McCartney, Bruce Willis und den Foo Fighters zu einem feierlichen Dinner in das Restaurant Fig & Olive. Dort wurde er den ganzen Abend nicht mit seiner Freundin Vanessa Paradis gesehen, was erneut für Spekulationen um eine Trennung führte. Ein Insider verriet jetzt E!Online: "Er verbrachte die meiste Zeit des Abends damit, Wein in der Lounge zu trinken und ab und zu draußen eine Zigarette zu rauchen. Gegen Ende des Abends ging McCartney auf ihn zu und machte zum Spaß die ikonische Figur des Schauspielers aus den 'Fluch der Karibik'-Filmen nach. Das war sehr witzig. McCartney lud Depp dann an seinen Tisch ein." Vanessa Paradis und Johnny Depp haben zwei gemeinsame Kinder. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion