Amber Heard scheint nicht mehr glücklich an Johnnys Seite zu sein

Johnny Depp: Amber Heard denkt über Trennung nach

19.08.2013 > 00:00

© Wenn

"Ich bring dich ganz groß raus..." - So, oder so ähnlich hat es wohl Johnny Depp (50) vor gut einem Jahr formuliert, als er Amber Heard kennenlernte.

Und die 27-Jährige nahm ihn bei Wort: Der Schauspieler war frisch getrennt, es entwickelten sich Gefühle und außerdem besitzt Johnny die richtigen Kontakte - nichts sprach gegen die Beziehung.

Doch so wirklich glücklich scheint das Paar - oder besser gesagt - Amber nicht zu sein. "Als sie anfangen haben, sich zu daten, hat er ihr versprochen, sie zur nächsten Angelina Jolie zu machen", verrät eine Quelle dem National Enquier.

Oha, die nächste Angelina? Da hat wohl jemand hoch gepokert.

Doch wirklich getan hat er wohl nichts dafür: "Anstatt für sie spannende Projekte zu finden und sie Verantwortlichen in Hollywood vorzustellen, scheint er ihre Karriere zu bremsen."

Statt bei Castings anzutanzen, kochte sie für ihren Schatz und schaute sich mit ihm alte Filme.

Laaaaaangweilig. Das dachte sich auch Amber. "Sie war sogar als Hauptdarstellerin für die Verfilmung von 50 Shades of Grey im Gespräch. Aber Johnny sagte ihr, sie soll absagen, da die Rolle zu anrüchig sei."

Hätte dieser Film womöglich ihr endgültiger Durchbruch sein können?

Sie wird es wohl nie erfahren.

Ambers Geduld ist am Ende: Immerhin hat sie viel für ihn aufgegeben. Nach einem heftigen Streit auf der "Lone Ranger"-Premiere in Japan soll es ordentlich gekracht haben.

Ein Ultimatum wurde festgelegt und Johnny muss schleunigst seine Kontakte spielen lassen - sonst verliert er noch den Kontakt zu seiner eigenen Freundin.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion