Johnny Depp kämpfte gegen die Verlockung

Johnny Depp kämpfte gegen die Verlockung

25.07.2012 > 00:00

Johnny Depp hatte es zu Beginn seiner Karriere nicht leicht - er musste sich für die richtigen Rollen entscheiden. Der "Fluch der Karibik"-Star hat jetzt in einem Gespräch mit der Zeitschrift "Cinema" enthüllt, dass er zu Beginn seiner Karriere viele Rollenangebote bekam, von denen er froh ist, sie nie angenommen zu haben. "Vor vielen Jahren versuchte man mich zu verführen", berichtet er der Publikation. Depp, der durch die Serie "21 Jump Street" seinen Durchbruch schaffte, habe anschließend Rollenangebote für Filme erhalten, in denen er "Mädchen küssen, ein schnelles Auto fahren und eine Waffe tragen" sollte, heißt es. Doch Depp hatte keine Lust, diese Angebote anzunehmen, gesteht er und erklärt: "Glücklicherweise habe ich mich gefragt, wo mich das hinführt." Er habe bei den Angeboten ein schlechtes Gefühl gehabt, fügt er hinzu: "Und ich kam zu dem Schluss, dass ich nur das machen will, was sich für mich richtig anfühlt." Depp ist nicht der einzige Hollywood-Star, der zu Beginn seiner Karriere mit einigen Problemen zu kämpfen hatte. Während dem Darsteller die falschen Rollen in den Schoß zu fallen schienen, hatte Brad Pitt einst gestanden, dass er seinen plötzlichen Ruhm seinerzeit mit Drogen in den Griff bekommen wollte. "Ich habe mich zum Krapfen geraucht. Ein Weichtier. Es hat mich angeekelt. Am Ende bin ich zu dem einfachen Schluss gekommen, dass ich Dinge auf die Beine stellen und ein Teil von sehr persönlichen Geschichten sein wollte, zu denen ich etwas beisteuern konnte", gab Pitt in einem Gespräch zu Protokoll. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion