Ist das schon das gefährlichste Tier im Roten Meer? Jokos Blick nach zu urteilen muss es das sein

"Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" - Noch mehr grenzwertige Stunts

20.11.2014 > 00:00

© prosieben

Erst beim letzten "Duell um die Welt" ging eine Challenge zu weit. Fünf Stunden lang saß Klaas mit einem Redakteur zusammen in einem selbst geschweißten Mini-U-Boot unter Wasser fest.

Das Boot war undicht und konnte über Stunden nicht geborgen werden, während das Wasser den beiden buchstäblich bis zum Hals stand.

Da gab es keine Späße, keine Spitzen im Nachhinein. Das ging zu weit und das sahen auch Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf so.

Und trotzdem geht es mit dem Irrsinn, den das Publikum so liebt, weiter. Bei Circus Halli Galli durchlebte Joko Todesängste in einem Flugzeug, war aber immerhin nicht wirklich in Gefahr.

Für das nächste "Duell um die Welt" soll sich das ändern. "Mache ein Selfie mit einem der gefährlichsten Tiere des Roten Meeres", lautet der Auftrag für Joko in Ägypten. Der fassungslose Joko macht sich aber auf den Weg: "Das hat nichts mit Überwindung zu tun das ist einfach nur krank."

Natürlich soll es dabei nicht bleiben. Klaas muss mit Kannibalen kniffeln und neben seinem Tiefsee-Abenteuer muss sich Joko auch wieder mit seiner Höhenangst auseinandersetzen.

Am 22.11. um 20:15 Uhr erfahren wir auf ProSieben, welche Grenzen die beiden Anarcho-Grimme-Preisträger dieses Mal überschreiten.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion