Josefine Preuß spielt wieder "Lotta"

Josefine Preuß: Zum dritten Mal Lotta

26.03.2013 > 00:00

© ZDF / Richard Hübner

Im April kommt der dritte Teil von "Lotta" mit Josefine Preuß (27) in der Hauptrolle ins Fernsehen.

Die rastlose Lotta Brinkhammer zieht mit ihrer Tochter Lilo in eine WG nach Halle, um dort Medizin zu studieren. Job, Privatleben und die Tatsache, dass sich Lotta zum ersten Mal verliebt, bringen ihr Leben ziemlich durcheinander.

Ihre Impulsivität und ihren Mut findet Schauspielerin Josefine Preuß am beeindruckensten an ihrer Rolle der Lotta. Dass sie Probleme anpackt und löst. Zu Lottas Schwächen zählt die "Türkisch für Anfänger"-Schauspielerin, dass Lotta sich nie helfen lassen will. Josefine, die selbst WG-Erfahrung hat, würde ihrer Figur raten, die Augen mal richtig aufzumachen und Romantik zuzulassen.

Von ihrer Filmtochter Rosa, die die Lilo spielt, war Josefine Preuß absolut begeistert. die erfahrene Schauspielerin hält die kleine Rosa für sehr talentiert und hatte viel Freude daran, die Kinderregie zu übernehmen. Muttergefühle wurden bei Josefine jedoch durch die Arbeit mit der Nachwuchsschauspielerin nicht geweckt. In Sachen Familienplanung will Frau Preuß sich noch Zeit lassen, ihre "Lotta"-Familie reicht ihr vorläufig.

Wenn es nach Josefine Preuß ginge, würde sie die Rolle der Lotta auch noch im Alter von 80 Jahren spielen. Dann würde Lotta wahrscheinlich in einer Senioren-WG leben.

"Lotta & die frohe Zukunft", am 4. April 2013 um 20.15 Uhr im ZDF

Lieblinge der Redaktion