Josh Brolin betrunken verhaftet

Josh Brolin betrunken verhaftet

07.01.2013 > 00:00

Josh Brolin kommt das neue Jahr jetzt schon teuer zu stehen - weil er am Abend des 1. Januar betrunken aufgegriffen wurde, muss er nun 250 US-Dollar zahlen. Der "Men in Black 3"-Star musste das neue Jahr in einer Ausnüchterungszelle der Polizei von Santa Monica beginnen, nachdem er am ersten Tag des Jahres betrunken auf der Straße aufgegriffen wurde. Brolin hatte einen Tag nach Silvester mit Freunden gefeiert und war kurz vor Mitternacht von den Beamten entdeckt worden, die den Hollywoodstar am 2. Januar gegen drei Uhr morgens einbuchteten, damit dieser seinen Rausch ausschlafen konnte. Anschließend kam der "No Country for Old Men"-Darsteller zwar wieder auf freien Fuß, muss nach Berichten der britischen Tageszeitung "Daily Mail" zufolge jedoch 250 US-Dollar Strafe zahlen - eine Anzeige gegen den Star wurde indes nicht erstattet. Der feucht-fröhliche Neujahrs-Ausrutscher ist dabei nicht Brolins erste Begegnung mit der Polizei, denn der Schauspieler musste vor einigen Jahren bereits schon einmal hinter schwedische Gardinen. 2008 wurde er in eine Kneipenschlägerei verwickelt und infolge dessen gemeinsam mit seinem "W"-Co-Star Jeffrey Wright verhaftet. Eine damit einhergehende Anklage gegen die Hollywoodstars wurde später fallengelassen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion