Er hat Angst vor dem Zahnarzt.

Jürgen Milski: Vollnarkose beim Zahnarzt!

08.01.2014 > 00:00

© Imago / Future Image

Ballermann-Sänger Jürgen Milski hat Panik vor dem Zahnarzt! So sehr, dass er sich für eine Behandlung in Vollnarkose legen ließ, wie die Bild berichtet.

Dieses Leiden teilt Jürgen Milski mit vielen Menschen: In Deutschland leiden rund 16 Millionen an Dentalphobie. Egal, wie sehr es schmerzt oder wie viele Zähne ihnen schon ausgefallen sind, sie gehen nicht zum Zahnarzt.

So ging es auch Jürgen Milski. "Im Unterkiefer blieben mir nur noch die Frontzähne, alle anderen waren nach und nach ausgefallen", gestand der Sänger. Die Lücken hat er kaschiert. Im Laufe der Jahre ging es ihm in Fleisch und Blut über, wie man so lächelt und lacht, dass nur die oberen Zähne zu sehen sind.

Spätestens beim Essen aber fehlte ihm etwas: "Ohne Backenzähne konnte ich nicht mal vernünftig einen Apfel essen und sah dabei auch noch aus wie ein Kamel."

So konnte es nicht weitergehen, vor Kurzem suchte sich Jürgen Milski einen Zahnarzt, der sich auf Angstpatienten spezialisisert hat. Aber von der Behandlung wollte Jürgen trotzdem nichts mitbekommen: Er ließ sich eine Vollnarkose geben. Als er eingeschlafen war, flickte der Zahnarzt seinen Mund. Jürgen Milski bekam neue Brücken und Kronen eingesetzt und kümmerte sich um die verbliebenen Zähne.

Wir können davon ausgehen, dass Jürgen Milski, als er wieder zu Hause war, als erste Tat einen Apfel gegessen hat.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion