Julia Fljat ist die "Reality Queen" 2013.

Julia Fljat ist die "Queen Of All Reality Queens"

05.09.2013 > 00:00

© ProSieben / Guido Ohlenbostel

Julia Fljat ist die "Queen Of All Reality Queens". Sie konnte sich gegen ihre zwölf Konkurrentinnen durchsetzten und gewann die ProSieben-Show.

Nachdem vier der "Reality Queens auf Safari" freiwillig das Handtuch geschmissen hatten und die weiteren nach und nach ausselektiert wurden, waren am Ende nur noch Nancy Segna und Julia Fljat übrig.

Die Schlussaufgabe, an deren Ende die "Reality Queen" als Siegerin hervorging, hatte es zwar in sich, aber mit Tansania und dem Safari-Thema wenig zu tun. Viel mehr handelte es sich um eine Schnitzeljagd, die Nancy Segna und Julia Fljat machen durften.

Die beiden verbliebenen Kandidatinnen mussten Umschläge finden, von einem Ort in die Stadt fahren und dort Aufgaben erledigen. Julia Fljat startete ihre Schnitzeljagd mit fünf Minuten Vorsprung, weil sie eine vorherige Challenge gewonnen hatte. Das konnte Nancy Segna im Verlauf nicht mehr einholen und musste sich schließlich geschlagen geben.

Julia Fljat war schneller an einer Statue, machte schneller Kniebeugen und Liegestütze und fand zehn Kinder, um eine Polonaise zu machen. Nancy Senga hatte damit große Probleme, denn sie hatte keine Ahnung, was eine Polonaise überhaupt ist. Kurzerhand schnappte sie die Kinder an der Hand und sprang im Kreis herum.

Nach einigen weiteren Aufgaben war Nancy Senga Julia Fljat wieder auf den Fersen, aber am Ende konnte sie sie nicht einholen.

Julia Fljat war überglücklich, die Siegerin zu sein. "Ich habe die härteste Show Deutschlands gewonnen. Ich bin so stolz auf mich", rief sie begeistert. Gewonnen hat sie nicht nur den Titel "Reality Queen 2013", sondern auch eine Menge Geld: 50.000 Euro Preisgeld bekam sie, plus die 20.000 Euro, die ihr Team in den Aufgaben erspielt hatte.

Lieblinge der Redaktion