Julia Roberts wurde fies gemobbt.

Julia Roberts: Mobbing-Attacken am Filmset

01.05.2013 > 00:00

© Getty Images

Sie ist Hollywoods "Everybody's Darling" und bezaubert uns immer wieder mit ihrem strahlenden Lächeln auf den roten Teppichen dieser Welt. Kaum zu glauben, dass selbst solche Schauspielgrößen wie Julia Roberts (45) höchstpersönlich mit fiesem Mobbing zu kämpfen hatten.

Die Gemeinheiten haben sich 1989 beim Dreh von "Magnolien aus Stahl" zugetragen, das berichten Sally Field (66) und Shirley McLaine (79) jetzt, das will CocoPerez wissen. Die Co-Stars von Julia finden deutliche Worte für das, was sich während der Dreharbeiten hinter der Kamera für fiese Spitzen abgespielt haben sollen. Die Anschuldigungen der beiden gehen dabei vor allem in Richtung von dem mittlerweile verstorbenen Regisseur Herbert Ross, der es ganz schön auf die schöne Julia abgesehen haben soll. "Er war mit aller Macht hinter Julia her", erzählt Kollegin Sally. Shirley erinnert sich außerdem an ziemlich herzzerreißende Szenen abseits der Arbeit: "Julia kam jede Nacht zu mir nach Hause und sagte 'Ich glaube ich bin furchtbar. Was mache ich bloß?' und sie war in Tränen aufgelöst".

Kaum zu glauben, dass die Oscar-Gewinnerin einmal so sehr leiden musste. Umso schöner, dass Julia, Sally und Shirley beweisen, dass im harten Filmbusiness unter den Schauspielerinnen auch mal richtig zusammen gehalten wird.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion