Abschiedsbrief belastet die Hollywood-Schönheit.

Julia Roberts: Nahm sich Schwester wegen ihr das Leben?

12.02.2014 > 00:00

Am Sonntag starb Nancy Motes, die Schwester von Hollywood-Star Julia Roberts, an einer Überdosis Drogen.

Julia Roberts ist in Trauer, sagte ihre Termine vorerst ab. Dabei soll sie sich nicht sonderlich für Nancy Motes interessiert haben. Laut New York Daily News war der Tod von Nancy Motes kein Unfall: "Es war definitiv ein Selbstmord. Sie hat einen fünfseitigen Abschiedsbrief hinterlassen", wird dort eine Quelle zitiert.

Auch was angeblich in dem Brief stand, wurde veröffentlicht: "Es gab drei Seiten mit Beschimpfungen, dass ihre Schwester sie dazu gebracht hat, das zu tun. Es gab auch eine Seite an ihre Mutter, in der sie schrieb, wie sehr sie sie liebte und eine Seite mit einer Entschuldigung an ihren Verlobten."

Es sind schwere Vorwürfe, die da erhoben wurden. Dass die Hollywood-Beauty Julia Roberts kein gutes Verhältnis zu ihrer Schwester hatte, war bekannt. Die beiden hatten zuletzt kaum Kontakt. Auf Twitter beschimpfte Nancy Motes Julia Roberts als "Bi***", erklärte im Hinblick auf ihre baldige Hochzeit, sie sei froh, bald offiziell zu einer anderen Familie zu gehören.

Ob die Schwester es einfach nicht verkraftete, im Schatten von Julia Roberts zu stehen, oder Julia Roberts wirklich ein böser Mensch ist, wissen wohl nur die beiden. Aber ein fahler Beigeschmack bleibt auf jeden Fall und Julia Roberts hat einige Fans verloren.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion