Justin kommt nicht für die Pflegekosten von Mally auf.

Justin Bieber: 8.000 Euro Schulden wegen Äffchen Mally

17.11.2013 > 00:00

© Instagram

Eigentlich sollte man meinen, dass 8.000 Euro für Justin Bieber nicht viel Geld sind. Dennoch scheint der Teenie-Sänger nicht für die Pflege von dem Affen Mally aufkommen zu wollen.

Er hatte das Kapuziner-Äffchen vor einiger Zeit mit nach Deutschland gebracht und damit gegen das Artenschutzgesetz verstoßen. Die Folge: Mally landete im Serengeti-Park und lebt dort nun schon seit einigen Monaten.

Doch die Pflege für den plüschigen Tierparkbewohner hat natürlich auch seinen Preis. Zunächst waren es nur rund 1.000 Euro, die Justin dem Park in Hodenhagen schuldete, inzwischen belaufen sich die Schulden allerdings schon auf über 8.000 Euro. Amerikanische Quellen berichten, dass bisher alle Versuche gescheitert seien, mit dem Sänger in Kontakt zu treten.

Schade, dass Justin nicht mehr Verantwortungsbewusstsein zeigt und sich wenigstens finanziell um das Äffchen kümmert, nachdem es vom Zoll beschlagnahmt und wochenlang in einem Tierheim leben musste.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion