Justin Bieber: Ärger mit Hamster

Justin Bieber: Ärger mit Hamster

20.12.2012 > 00:00

Justin Bieber hat jetzt von der kalifornischen Hamster-Organisation einen Rüffel gekriegt - der Superstar hatte einem Fan seinen Hamster geschenkt. Der "Baby"-Interpret bekam nun eine Rüge von der kalifornischen Hamster-Organisation CHA, die dem Musiker vorhielt, seinen Hamster PAC in Lebensgefahr gebracht zu haben, berichtet die Klatschseite "TMZ". Der Sänger hatte diese Woche einem kreischenden Fan überraschenderweise seinen Hamster inklusive Käfig in die Hände gedrückt, was der CHA zufolge lebensgefährlich für das Tier hätte sein können: "Der Augenblick, in dem Bieber den Hamster an ein kreischendes Mädchen in einer unfreundlichen, turbulenten Umgebung gegeben hat, war der Moment, in dem der Hamster den kurzen Weg seines Verderbens zu sehen bekam", gab sich die Organisation aufgebracht. Stattdessen hätte Bieber das Tier an eine Tierschutzorganisation geben sollen, da die Tiere sehr sensibel sind und äußerst fragil auf plötzliche Änderungen reagieren. Dem Hamster selbst scheint es jedoch gut zu gehen und Tori, der 18-jährige Bieber-Fan, der den kleinen Fellball in die Hände gedrückt bekam, hat versprochen, PAC wie einen Gott zu behandeln. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion