Justin Bieber ärgert sich über Drängelszenen in Neuseeland

Justin Bieber ärgert sich über Drängelszenen in Neuseeland

28.04.2010 > 00:00

Justin Bieber ärgerte sich, als er gestern Abend in Neuseeland ankam, als ein übereifriger Fan seine Mutter "umwarf" und seinen Hut stahl. Der "Baby"-Sänger wurde am Auckland International Airport von hunderten kreischender Fans begrüßt, nur einen Tag nachdem chaotische Szenen in Australien zur Absage von Biebers Show in Sydney führten. Der 16-Jährige hatte viel Security am Flughafen, inmitten von Befürchtungen, sein Gratis-Konzert an der Strathallan School in Papakura heute könnte ein ähnliches Schicksal wie der Australien-Gig erleiden. Und Veranstalter trafen die richtige Entscheidung - 500 treue Fans begrüßten den Star am Flughafen, so die Zeitung "New Zealand Herald". Sein kurzer Gang durch das Terminal wurde aber unschön, als ein übereifriger Fan seine Mutter zu Boden warf und den Hut des Stars stahl. Bieber in einem Eintrag auf seiner Twitter-Seite: "Der Flughafen war verrückt. Nicht happy, dass jemand meinen Hut stahl und meine Mama umwarf. Kommt schon, Leute. Ich will in der Lage sein, Autogramme zu geben und Fotos zu machen und meine Fans zu treffen, aber wenn ihr alle drängelt, wird die Security mich nicht lassen. Lasst es uns sicher halten und Spaß haben." Biebers einziger Australien-Gig am Montag war gestrichen worden, nachdem tausende junge Fans über Nacht am Sydney Harbour gecampt hatten, um ihr Idol performen zu sehen. Die wilde Menge begann zu branden, was die Polizei veranlasste, das Konzert abzusagen, nachdem "mehr als 100 Teenager verzweifelt" wurden. Acht Fans kamen ins Krankenhaus und einer erlitt eine gebrochene Kniescheibe. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion