Die Polizei hat wieder Drogen im Tourbus von Justin Bieber gefunden.

Justin Bieber: Drogenfund, der zweite

30.07.2013 > 00:00

© Justin Bieber / Instagram

Justin Bieber ist ein richtiges Glückskind. Denn obwohl alles dafür spricht, dass der Sänger regelmäßig Marihuana raucht, ist ihm bisher nichts passiert.

Dass der Popstar Joints nicht abgeneigt ist, zeigen einige dubiose Instagram-Bilder und Videos. Im April fand die Polizei schließlich auch handfeste Beweise, nämlich Drogen im Tourbus. Nun gibt es Drogen im Tourbus, Version 2: Justin Bieber und sein Tross fuhr von Detroit nach Kanada. Grenzkontrollen sind dann ja keine Überraschung, trotzdem dachten Justin Bieber und seine Leute nicht daran, ihr Marihuana vorher loszuwerden.

TMZ berichtete, dass ein Grenzbeamter den Tourbus von Justin Bieber kontrollieren ließ. Ein Drogenhund wurde fündig und so wurden "kleinere Mengen" Gras entdeckt. Auch Zubehör zum Drogenkonsum wurden gefunden.

Und trotzdem wird Justin Bieber wohl ungeschoren davonkommen. Denn beweisen kann man ihm nichts - er war nicht dabei. Der Fahrer und die anderen Personen, die im Bus waren, wurden natürlich dazu befragt und anschließend wieder gehen gelassen. Für Justin Bieber selbst werden die Drogen, die gefunden wurden, keine Konsequenzen haben.

Im April war die Geschichte ähnlich: In einer Tiefgarage wurde der Tourbus von Justin Bieber kontrolliert, Drogen gefunen, aber Justin Bieber nicht anwesend.

Justin Bieber ist einfach ein Glückskind - er war nun schon zwei Mal zur rechten Zeit am rechten Ort.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion