Hat Justin Bieber nichts mit der Ei-Attacke zu tun?

Justin Bieber: Ei-Attacke - Ist er unschuldig?

27.01.2014 > 00:00

© Getty Images

Hat Justin Bieber sich nichts vorzuwerfen? Angeblich könnte er bezüglich der Ei-Attacke auf das Haus seiner Nachbarn freigesprochen werden.

Wie TMZ berichtet, sollen die Polizisten keine Hinweise darauf gefunden haben, dass es Justin Bieber war, der die Eier geworfen hat.

Nach der Attacke wurde die Villa von Justin Bieber durchsucht. Gefunden hat die Polizei Drogen, die sie nicht anrührten, weil es um die Eier ging, und Videos von Überwachungskameras. Außerdem wurde das Handy von Justin Bieber beschlagnahmt.

Hinweise auf die Eier-Attacke wurden keine gefunden, wie TMZ herausgefunden haben will. Angeblich war auf den Videos der Überwachungskameras nichts von der Attacke zu sehen. Es gebe überhaupt kein Videomaterial von vor, während und nach dem Zeitpunkt, an dem der Vorfall sich ereignete.

Auch im Handy von Justin Bieber wurde nichts gefunden, das darauf hindeuten würde, dass es wirklich der "Baby"-Sänger war, der die Eier geworfen hat. Ist Justin Bieber unschuldig?

Nun steht und fällt es wohl mit den Aussagen der zwei Menschen, die Justin Bieber gesehen und erkannt haben wollen.

Verloren hat Justin Bieber dadurch aber auf jeden Fall. Durch die Durchsuchung wurde bekannt, wie groß die Drogen-Probleme des Sängers wirklich sind.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion