Justin Bieber & Eminem räumen bei den Billboard Awards ab

Justin Bieber & Eminem räumen bei den Billboard Awards ab

23.05.2011 > 00:00

Justin Bieber und Eminem waren die großen Gewinner bei den Billboard Music Awards am Samstag in Las Vegas - sie konnten 14 Preise unter sich aufteilen. Der "Baby"-Sänger durfte 8 Awards mit nach Hause nehmen, unter anderem "Fan Favorite", "Digital Artist", "New Artist", "Digital Media Artist" und "Pop Album" für "My World 2.0". Doch Rap-Ikone Eminem konnte die wichtigsten Preise der Nacht für sich entscheiden. Er wurde sowohl als Künstler des Jahres als auch als "Male Artist of the Year" ausgezeichnet - "Recovery" wurde das beste Rap Album und "Love the Way You Lie" bester Rap Song. Taylor Swift war die erste Gewinnerin des Abends und konnte sich später noch zwei weitere Preise abholen. Ebenfalls dreifach ausgezeichnet wurden Taio Cruz, Rihanna, Lady Gaga und Mumford & Sons. Eröffnet wurde die Show am Samstag mit einem Duett von Rihanna und Britney Spears, die gemeinsam eine "S&M"-Performance hingelegt haben. Und Spears unterstützte später auch Nicki Minaj, mit der sie im Sommer auf Tour gehen wird, bei "Till The World Ends" auf der Bühne. Moderator der Awards war "Hangover"-Star Ken Jeong. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion