Justin Bieber hatte einen kleinen Unfall

Justin Bieber: Er hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen

01.06.2012 > 00:00

© GettyImages

Das klingt ja fast wie eine Episode aus "Upps! Die Pannenshow!": Bei einem Konzert in Paris übersah Justin Bieber (18) backstage eine Glaswand und knallte voll gegen die Scheibe. Diagnose: Gehirnerschütterung!

Autsch, da muss Justin aber gehörig der Kopf gedröhnt haben. Trotzdem setzte der Sänger das Konzert fort. Das war vielleicht keine so gute Idee: Kurz danach fiel er nämlich für einige Sekunden in Ohnmacht. "Es hat wirklich weh getan und ich fühlte mich ein bisschen benommen, aber mein Adrenalin hat sich durchgesetzt, und ich habe meinen letzten Song gesunden. Danach bin ich runter von der Bühne und fühlte mich sofort richtig schwach. Ich bin die Treppen runtergelaufen und war ungefähr 15 Sekunden ohnmächtig", erzählt Justin Bieber im Interview mit "tmz".

Es scheint einfach nicht seine Woche zu sein: Erst der Prügel-Skandal mit einem Paparazzo, jetzt hat er auch noch eine Gehirnerschütterung!

Inzwischen ist Justin Bieber aber wieder auf dem Weg der Besserung. "Ich habe ein bisschen Kopfschmerzen, aber ich fühle mich gut. Ich meine, man muss auch manchmal über sich selbst lachen." Der Sänger nimmt seinen kleinen Fauxpas also mit Humor...

Mehr Star-News gefällig? So seid Ihr immer up to date:

Abonniert unseren Newsletter!

Oder stöbert auf unserer News-Seite!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion