Justin Bieber: Fan lauerte ihm in einer Mülltonne auf

Justin Bieber: Fan lauerte ihm in einer Mülltonne auf

17.08.2012 > 00:00

Justin Bieber ist genervt von den Aktionen, die sich manche Fans einfallen lassen, um ein Foto von ihm zu erhaschen. Der Teenieschwarm hat ständig mit aufdringlichen Fans zu tun und ist den Rummel um seine Person gewohnt. Doch einer habe es tatsächlich einmal zu weit getrieben, erzählte der Sänger jetzt in einem Interview mit dem Magazin "Vibe". "Ein Fan hat sich die ganze Nacht in meinen Mülltonnen versteckt, nur um ein Foto von mir zu bekommen", regt Bieber sich auf und fügt ungläubig hinzu: "Verrückte Dinge passieren". Genau solche Geschichten seien dabei der Grund, warum er nicht zu viel aus seinem Privatleben erzählen wolle. "Ich mag es nicht, zu viele persönliche Dinge darüber, wo ich wohne oder welche Autos ich fahre, von mir preiszugeben. Es gibt leider viele Menschen in dieser Welt, die nicht gut sind und die nur die Informationen zusammensetzen müssen und dann finden sie mich", erklärte der Popstar. Erst letzten Monat war der "Boyfriend"-Interpret wegen eines aufdringlichen Paparazzo in eine Radarfalle geraten. Als er dem Fotografen entkommen wollte, wurde er in seinem Wagen mit 128 Stundenkilometern auf dem Freeway geblitzt. Bieber hatte daraufhin Strafanzeige gegen ihn erstattet. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion