Justin Bieber hat Vertrauensprobleme

Justin Bieber: „Ich vertraue niemandem!“

22.11.2013 > 00:00

© Getty Images

Das Leben eines Superstars ist mit Sicherheit nicht leicht. Der Ruhm, die Presse und das große Geld haben nämlich nicht nur schöne Seiten, es gibt auch eine klare Kehrseite der Medaille. Der Platz auf der Sonnenseite lockt nämlich auch viele Blender und falsche Freunde an, die nur zu gern ein Stückchen vom Kuchen abgreifen wollen.

Davon kann wahrscheinlich auch Justin Bieber ein Lied singen. Der Musiker gehört zu den gefragtesten und bestverdienensten Sängern der Welt, ist ein waschechter Megastar. In einem Interview mit The Hollywood Reporter verrät der 19jährige jetzt, was ihm in seinem Leben als öffentliche Person am meisten Probleme macht: Vertrauen. "Ich vertraue meiner Mutter und meinem Vater. Ich vertraue Scooter [Manager] mit meiner Karriere. Das war's", erzählt der Biebs. Wow, das ist wirklich eine überschaubare Anzahl. Etwas fällt bei Justins Geständnis aber auf. Viel mehr jemand, den der "Baby"-Interpret nicht erwähnt: seine Exfreundin Selena Gomez (21). Schließlich waren die beiden rund zwei Jahre ein Paar und augenscheinlich sehr verliebt sollte man da nicht meinen, dass die Celebrities trotz allem eine besondere Beziehung verbindet?

Entweder ist zwischen den Expartnern tatsächlich etwas vorgefallen, dass das Vertrauen zueinander zerstört hat oder aber Justin lässt Selena deshalb außen vor, weil sie eben einfach nicht mehr Teil seines Lebens ist. Einmal mehr interessiert uns, worin der Trennungsgrund der beiden tatsächlich bestand.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion