Aus dem Autofenster von Justin Bieber wurde eine Bong gehalten.

Justin Bieber im Drogencheck!

21.08.2013 > 00:00

© Olivia Salazar/FilmMagic

Das ist offensichtlich nochmal gut gegangen.

Als Justin Bieber (19) am Fort Lauderdale-Flughafen ins Flugzeug steigen wollte, hielt ihn eine Schar von Beamten mit Spürhunden im Schlepptau zurück. Laut "TMZ" bekam die Polizei einen anonymen Hinweis, dass der Sänger illegale Substanzen mit sich führe.

Die Beamten setzten also ihre Hunde auf die Koffer des Sängers und seiner Begleiter an. Allerdings ohne Ergebnis. Weder Justin Bieber, noch einer seiner Mitreisenden hatten Drogen in ihrem Gepäck versteckt. Das ging also nochmal gut.

Ganz unbegründet war der Verdacht nicht. Während der "Believe"-Tour stoppten Polizisten den Tourbus des Teenie-Idols und konnten Marihuana und Drogenbesteck sicher stellen.

Justin selbst befand sich zu dem Zeitpunkt nicht im Bus, es konnte also nie geklärt werden, ob die Drogen tatsächlich ihm gehörten. Die Gerüchte, dass der Sänger regelmäßig zum Joint greift, halten sich seitdem trotzdem hartnäckig.

Aber es sind eben auch nur Gerüchte.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion