Autsch! Damit dürfte Justin vorerst außer Gefecht sein

Justin Bieber: Kapselbandriss in der Karibik

05.01.2015 > 00:00

Auf dem Gelände des Parrot Cay Resort in der Karibik findet traditionell am 2. Januar ein Fußballspiel zwischen den hochkarätigen Gästen und Hotel-Angestellten statt. Dieses Jahr endete das Spiel für Stargast Justin Bieber mit einem Kapselbandriss.

InTouch sprach mit Dr. Schneiderhan, dem behandelnden Arzt vor Ort: "Das Kapselband im Sprunggelenk ist eingerissen. Außerdem hat sich Justin die Außenbänder gezerrt. Aber er war sehr tapfer. Man hat ihm angesehen, dass es extrem weh getan haben muss." Nach der Erstbehandlung mit Eis und einem Stützverband kam er aber mit Krücken zur Siegerehrung. Die Hotelgäste gewannen auch ohne Justin 7:1.

"Justin muss seinen Fuß jetzt schonen, möglichst oft hochlagern und darf die nächsten zwei, drei Wochen nur an Krücken gehen. Konzerte wird er erst mal nicht geben können", erklärt der Arzt weiter. "Ich habe Justin geraten, in L.A. sicherheitshalber noch eine Kernspin-Untersuchung machen zu lassen. Denn hier auf der Insel gibt es so ein Gerät gar nicht."

Allerdings tauchte der Sänger schon am selben Abend ohne Krücken in der Hotelbar auf. Dr. Schneiderhan warnt: "Das Gelenk kann nur heilen, wenn es entlastet wird. Gönnt Justin sich keine Auszeit, kann das Sprunggelenk dauerhaft beschädigt werden."

Tja, mit vernünftigen Entscheidungen hat Justin Bieber gerade in den letzten 12 Monaten ohnehin nicht geglänzt.

Immerhin scheint es im Liebesleben wieder etwas besser zu laufen. Justins vermeintliche neue Freundin Hayley Baldwin war auch da. "Sie kam sofort herüber geeilt und hat ihm Trost gespendet. Die beiden waren sehr süß zusammen", so der Orthopäde.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion