Justin Bieber lässt stimmlich nachhelfen

Justin Bieber lässt stimmlich nachhelfen

04.07.2012 > 00:00

Justin Bieber ist kein perfekter Sänger - er lässt mit einem Computerprogramm nachhelfen, wenn er seine Texte eingesungen hat. Der "Boyfriend"-Sänger hat jetzt eingeräumt, dass auch seine Stimme nachträglich noch verändert wird, damit sie besser klingt. Während er beteuert, sich nicht auf die von Britney Spears und anderen Stars oft verwendete Hilfe durch Auto-Tune zu verlassen, gesteht er, auf ein Software-Programm namens Melodyne zurückzugreifen. Damit werde seiner Stimme der letzte Schliff verliehen, behauptet Bieber, der sich damit rechtfertigt, dass fast alle Größen des Business so nachhelfen lassen. "Ich benutze kein Auto-Tune. Sie helfen meinem Gesang nur ein bisschen auf die Sprünge, indem sie Melodyne benutzen. Aber jeder Künstler benutzt Melodyne. Nicht jeder, aber 99 Prozent aller Künstler. Ich mag den Sound und dass er dann perfekt passt", erklärt er im Gespräch mit dem Magazin "Q". Bieber brachte erst vor wenigen Tagen sein neues Album "Believe" auf den Markt, mit dem er bereits kurz nach der Veröffentlichung weltweit die Charts toppte. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion