Justin Bieber liefert Miley Cyrus ans Messer

Justin Bieber liefert Miley Cyrus ans Messer

30.03.2012 > 00:00

Justin Bieber hat seine Freundin Miley Cyrus in seiner Sendung "Punk'd" gleich doppelt in die Irre geführt, in dem er ihr das Gefühl gegeben hat, alle Fäden in der Hand zu halten. Die ehemalige "Hannah Montana"-Darstellerin wollte eigentlich ihrerseits den Teenieschwarm aufs Glatteis führen, doch als Bieber davon erfuhr, entschied er sich dafür, den Spieß einfach umzudrehen. In der aktuellen Folge der MTV-Serie "Punk'd" erklärte der Sänger. "Sie glaubt, dass sie die Show moderiert und mir einen Streich spielt. Aber das wird nicht passieren, weil das unmöglich ist. Man kann mich nicht in die Irre führen." In der Sendung engagierte Bieber zwei Schauspieler, die ihn in einem Skatepark in eine Schlägerei verwickelten, woraufhin Cyrus annehmen musste, dass ihr Streich ganz furchtbar außer Kontrolle geraten war. Die junge Sängerin ist zu sehen, wie sie erschrocken nach Luft schnappt, als der Sänger einen Stuntman auf den Boden wirft und so tut, als ob er ihm ins Gesicht schlägt und ihm in den Magen tritt. Als Cyrus langsam in Panik geriet, löste der Sänger die Situation schließlich auf und erklärte grinsend: "Du kannst mich nicht verarschen. Das war alles gestellt!". © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion