Justin Bieber muss den Vaterschaftstest wiederholen

Justin Bieber muss den Vaterschaftstest wiederholen: Zweiter Versuch!

24.11.2011 > 00:00

Wenn schon, dann richtig: Justin Bieber muss seinen Vaterschaftstest, den er am 18 November freiwillig gemacht hat, wiederholen. Und dass, obwohl die Vaterschaftsklage zurückgezogen wurde. Dieses Mal soll der Anwalt von Mariah Yeater (20) dabei sein.

Dieses Mal soll alles richtig laufen und Betrug ausgeschlossen sein. Doch dafür ist ein zweiter Vaterschaftstest nötig: Der Anwalt von Mariah Yeater möchte mit eigenen Augen sehen, wie Justin Bieber selbst seine DNA für den Vaterschaftstest zur Verfügung stellt, so berichtet "E! online".

"Wir müssen sicherstellen, dass alles anständig durchgeführt wird." Der Anwalt war überrascht, als er hörte, dass Justin Bieber bereit einen Vaterschaftstest gemacht habe. "Ich habe nicht gewusst, dass Justin Bieber einen DNA-Test gemacht hat, bis ich davon gelesen habe. Ich weiß ja nicht, ob es überhaupt seine DNA war." Die Schlussfolgerung ist klar: Ein zweiter Vaterschaftstest unter Zeugen muss her.

Justin Bieber selbst hat sich noch nicht dazu geäußert, ob er dazu bereit ist, einen zweiten Test zu machen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion