Justin Bieber muss für seinen Vater blechen

Justin Bieber nach dem Unfall jetzt im Krankenhaus

04.09.2014 > 00:00

© Getty Images

Hört das denn nie auf. Eigentlich wollte Justin Bieber nur einen entspannten Liebesurlaub mit seiner On /Of Freundin Selena Gomez verbringen aber der Sänger scheint sich einfach nicht im Griff zu haben.

Am vergangenen Wochenende waren Justin und Selena auf einer Quad Tour in seiner Heimatstadt Stratford, als sich der Unfall ereignete. Die Teenager rammten mit ihrem Quad einen Minivan, der anscheinend einem Papparazzo gehörte. Doch als ob das noch nicht genug wäre, folgte dem Umfall noch eine Schlägerei zwischen dem Sänger und dem Besitzer des Fahrzeuges. Wie US Medien berichten, wurde Justin Bieber nach der Auseinandersetzung sogar verhaftet, doch nach ein paar Stunden war er schon wieder auf freiem Fuß. Doch die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen gefährlichen Fahrens und Körperverletzung.

Nach dem Polizeirevier besichtigte Justin Bieber auch gleich noch das Krankenhaus der Stadt. Wie "TMZ" berichtet musste er sich im "Stratford General Hospital" in Ontario wegen eines verstauchten Handgelenkes behandeln lassen. Ob die Verletzung von der Schlägerei herrührt kann man aber nicht genau sagen.

Aber was klar ist, dass diese Sache weitreichende Konsequenzen für Justin Bieber haben könnte. Denn wie er vielleicht selbst vergessen hat, verbüßt er momentan eine zweijährige Bewährungsstrafe wegen Vandalismus. Und es war auch nicht der erste Zusammenstoß mit einem Paparazzo. Erst vor ein paar Wochen verursachte er absichtlich einen Auffahrunfall mit einem Paparazzo. Langsam sollte der junge Mann zur Vernunft kommen sonst kann er seiner angebeteten Selena Gomez bald Liebesbriefe aus dem Gefängnis schicken.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion