Justin Bieber beim Konzert in Berlin

Justin Bieber: Sein Konzert wurde zur Mini-Playback-Show!

01.04.2013 > 00:00

© gettyimages

Justin, Justin, Justin...! Das ist wohl der einzige Gedanke, der uns bei den derzeitigen Schlagzeilen über den Popstar in den Kopf kommt. Denn der junge Teenie Schwarm scheint sich gerade auf Kriegspfad mit seiner bislang unglaublich erfolgreichen Karriere zu befinden. Er pöbelt, wird aus Clubs geschmissen, lässt seine Fans warten und nun auch noch das!

Sein groß angekündigtes und lange ersehntes Konzert in der Berliner O2 Arena wurde für viele Fans ein Reinfall: Nachdem sie die etwa zweistündige Verspätung einigermaßen verkraftet hatten, stand mit Justins Auftritt die nächste Enttäuschung vor der Tür: Justin Bieber hat nämlich fast ausschließlich mit Playback gesungen!

So berichtete 'Berliner Morgenpost' über die Show: "Er wirkt immer wieder abgekämpft, fahrig, gerade bei den schnellen Nummern öffnet er nur zum Teil den Mund fürs Playback, obwohl jede seiner Gesichtsregungen auf der großen Leinwand übertragen wird."

Dabei zieht Justin Bieber derzeit ohnehin nicht gerade die Sympathien seiner Fans auf sich die überwiegend weibliche Fangemeinde ist mittlerweile richtig sauer auf den Kanadier.

Hohe Ticketpreise, lange Wartezeit und dann eine Mini-Playback-Show hoffen wir, dass Justin Bieber seine rebellische Phase bald überwunden hat!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion