Justin Bieber ist bei seinen Nachbarn unbeliebt.

Justin Bieber: Seine Nachbarn wollen ihn loswerden

05.06.2013 > 00:00

© Getty Images

Beim Online-Netzwerk Twitter feiert Popstar Justin Bieber (19) riesige Erfolge und kann Millionen Fans um sich scharen. In der realen Welt allerdings sieht das mit der Beliebtheit allerdings etwas anders aus... Zumindest eine bestimmte Gruppe von Menschen ist so gar nicht gut auf den jungen Musiker zu sprechen.

Die Rede ist von Justins Nachbarn. Die würden nämlich alles darum geben, den 19jährigen aus ihrer Umgebung zu verbannen, das berichtet TMZ. Schon seit längerem ist der "Baby"-Interpret quasi ein Dorn im Auge der anderen Anwohner, machte sich mit seinem dekadenten Lebensstil immer unbeliebter. Nachdem Justin dann jüngst nach einer seiner vielen Parties kiffend auf einem Segway durch die kinderreiche Nachbarschaft düste, soll das Fass übergelaufen sein. Allgemeiner Konsens: Justin muss weg! Und für diesen Wunsch fahren die Bewohner schwere Geschütze auf. Um die Eigentümerverwaltung auf ihre Seite zu ziehen und unter Druck zu setzen, wollen die erbosten Nachbarn zukünftig die monatlichen Zahlungen verweigern. Dabei handelt es sich angeblich um eine stolze Summe von 1000 Dollar pro Person. Die Angst um einen so gravierenden Einnahmenverlust könnte vermutlich tatsächlich helfen, das "Problem Justin" schnell im Sinne der Allgemeinheit zu lösen.

Ob die Verwaltung tatsächlich auf ihren berühmten Anwohner verzichten möchte, wird sich wohl ziemlich bald zeigen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion