Justin Bieber soll nach Nordkorea

Justin Bieber soll nach Nordkorea

07.07.2010 > 00:00

Internet-Scherzkekse wollen Justin Bieber nach Nordkorea schicken - indem sie eine Online-Umfrage manipuliert haben. Bei einer Umfrage auf der Website des 16-jährigen Sängers sollen Fans vorschlagen, in welchen Ländern Bieber auftreten soll. Internet-Hacker haben die Site gekapert, so dass es aussieht als ob sich eine halbe Million Fans ein Konzert ihres Idols im kommunistischen Nordkorea wünschen würden. Die Umfrage wurde heute früh (7. Juli 2010) abgebrochen und das Management muss entscheiden, ob es mit dem Versprechen ein Konzert im meistgewünschten Land abzuhalten wirklich ernst macht. Justin Bieber ist in den vergangenen Wochen immer wieder zur Zielscheibe von Internet-Scherzkeksen geworden, die mal Todesnachrichten verbreiteten, Gerüchte, seine Mutter würde für den Playboy posieren oder Videos des Sängers auf YouTube zu Porno-Websites umleiteten. © WENN

Einhorn Kaffeebecher
 
Preis: EUR 9,99
Olaplex
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 39,95 Prime-Versand
Sie sparen: 10,00 EUR (20%)
Maybelline Make-up Koffer
 
Preis: EUR 59,95 Prime-Versand
TAGS:
Lieblinge der Redaktion